Neuigkeiten

Parodontitis – mehr als nur Zahnfleischentzündung

Während bei einer Zahnfleischentzündung (Gingivitis) nur das Zahnfleisch erkrankt ist, ist bei einer Parodontitis der ganze Zahnhalteapparat betroffen. Nicht der Zahn ist krank, sondern das Gewebe, das ihn im Kieferknochen verankert und ernährt. Setzt sich die Parodontitis ungehindert fort, lockert sich der Zahn und fällt schliesslich aus. Oft verläuft sie über längere Zeit schmerzlos.

Juckende Kopfhaut – was tun?

Es gibt einfache Hausmittel, um das Jucken der Kopfhaut auf natürliche Weise zu reduzieren und im gleichen Zug die Kopfhaut zu pflegen:

Der Weltdiabetestag

Der Weltdiabetestag findet seit dem Jahr 1991 jeweils am 14. November des laufenden Jahres statt. An diesem Tag wurde Frederick G. Banting geboren – er hat gemeinsam mit Charles Herbert Best 1921 das lebenswichtige Insulin entdeckt.

Infekte bei Kindern vorbeugen

In den ersten Monaten nach der Geburt werden Babys noch durch die Antikörper der Mutter vor vielen Viruserkrankungen geschützt. Dieser Nestschutz ist nach etwa einem halben Jahr aufgebraucht und das Kind muss sich seinen eigenen Abwehrmechanismus antrainieren.

Folgende Tipps helfen, Infekte bei Kindern vorzubeugen:
 

Hyperhidrose – was tun?

Schwitzen ist eine lebenswichtige Funktion des Organismus. Es dient zur Regulation der Körpertemperatur, schützt vor Überhitzung und kühlt die Haut und die inneren Organe ab. Produziert der Körper unabhängig von Wärme oder Kälte, Tages- oder Jahreszeit übermässig und unkontrolliert Schweiss, sprechen Fachpersonen von Hyperhidrose.

Gift im Haushalt

In Schweizer Haushalten lagern durchschnittlich fünfzehn Kilogramm Chemikalien. Der unachtsame Umgang mit diesen Produkten führt jährlich zu mehr als 8000 Notrufen beim Tox-Zentrum. Oftmals sind Verwechslungen der Grund für Vergiftungen.

Folgende Massnahmen beugen Vergiftungen vor:

Meerrettich – kleine Wurzel mit grosser Wirkung

Der Meerrettich «Armoracia rusticana» stammt aus der Familie der Kreuzblütler. Seinen Ursprung hat er in Ost- und Südeuropa. Die Meerrettich-Wurzel enthält Senföle, Flavonoide, Aminosäuren, Enzyme, Vitamin B1 und doppelt so viel Vitamin C wie eine Zitrone.

Kakao macht gesund und glücklich

Dank verschiedener Neurotransmitter steigert roher Kakao das Glücksgefühl und Wohlbefinden im Körper. Durch den Verzehr von rohem Kakao lässt sich zudem das Sättigungsgefühl steigern. Gleichzeitig wird der Appetit verringert und die Verdauung gefördert. Durch die Flavonoide im Kakao werden weniger Stresshormone ausgeschüttet. Damit beugt man die Bildung und Speicherung von Fettreserven vor.

Gehirnjogging – so bleiben Sie geistig fit

Senioren halten sich mit Sudoku und Kreuzworträtseln fit. Auch die jüngere Generation sollte diesem Beispiel folgen, denn zwischen dem 16. und 25. Lebensjahr hat das menschliche Gehirn die höchste Auffassungsgabe und Leistungsfähigkeit.

Musik als Motivator?

Sie bringt uns zum Lächeln oder zum Weinen – wir sprechen von Musik. Kaum etwas hat eine so starke und vielfältige Wirkung auf den Menschen wie die Musik. Musik ist ein ständiger Begleiter in allen Bereichen des Lebens – auch beim Sport.

Musik trägt zu vermehrter Endorphin-Ausschüttung bei und steigert die Lust auf das anstehende Training. Zudem wird die Motivation aufrechterhalten, Müdigkeit und Unlust werden hinausgezögert.