Einschlaftipps

Wer nicht richtig schläft, kann auch nicht richtig regenerieren. Trotz Müdigkeit fällt es vielen Menschen schwer einzuschlafen. Wir verraten einige Einschlaftipps:

Gute-Nacht-Tee
Beruhigende Kräutertees aus Baldrian, Hopfen und Melisse wirken Einschlafstörungen und Unruhezuständen entgegen.

Düfte
Düfte können beruhigend, entspannend und harmonisierend wirken. Beispielsweise ätherische Öle in einer Duftlampe oder auf einem Duftstein fördern das Wohlbefinden.

Vollbad
Ein warmes Vollbad sorgt für Entspannung und macht angenehm müde und schläfrig. Die Wassertemperatur sollte 38 Grad Celsius und die Badedauer von fünfzehn Minuten nicht übersteigen, da sonst der Kreislauf zu stark belastet wird.

Licht aus
Das Licht verhindert die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin. Für die Zeit vor dem Einschlafen ist gedimmtes, rotes Licht besser.