Hausmittel gegen Warzen

Warzen gibt es in vielen verschiedenen Arten. Zu den häufigsten gehören Stechwarzen, Alterswarzen und Fusswarzen. In den meisten Fällen werden Warzen durch das humane Papillomavirus (HPV) ausgelöst. Dieses Virus ist von Mensch zu Mensch übertragbar oder kann sich durch Schnitte oder Kratzer in Teilen des Körpers verbreiten. Die meisten Warzen bleiben sechs Monate bis zwei Jahre und verschwinden dann von alleine. Es gibt jedoch einfache Hausmittel, um Warzen bereits früher loszuwerden:

  • Teebaumöl besitzt starke antivirale Eigenschaften. Das Öl kann leicht von der Haut absorbiert werden und direkt den Warzen verursachenden Virus bekämpfen. Teebaumöl ist sehr stark und sollte vor der Verwendung mit Wasser verdünnt werden.
  • Kokosöl wirkt antibakteriell, antiviral und richtet sich gegen die Warzen verursachenden Viren. Es versorgt die Haut gleichzeitig mit viel Feuchtigkeit und fördert den Heilungsprozess der Haut.
  • Knoblauch besitzt antivirale, antibakterielle und antimykotische Eigenschaften und hilft sehr gut gegen virale Infektionen.
  • Aloe Vera ist für ihre entzündungshemmende Eigenschaft bekannt. Sie wirkt feuchtigkeitsspendend und versorgt die Haut mit wichtigen Nährstoffen.
  • Apfelessig bringt den pH-Wert der Haut wieder ins Gleichgewicht und wirkt antibakteriell und antimykotisch.