Herz stärken

Je länger die Atempausen sind, umso mehr sinkt die Herzfrequenz ab und die Lebenserwartung steigt aufgrund der herzschonenden Atmung in gleichem Masse an. Eine bewusste Nasenatmung, wie sie im Yoga praktiziert wird, wirkt zudem beruhigend auf Körper und Seele.

Neben einem Mangel an Nähr- und Vitalstoffen belasten vor allem Giftstoffe, die über die Nahrung, über die Atmung oder über die Haut aufgenommen werden, den Körper. Je mehr Toxine sich im Körper befinden, umso härter müssen das Atmungs- und Herz-Kreislauf-System arbeiten, um diese Giftstoffe wieder aus dem Körper zu transportieren. Eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise wird deshalb empfohlen.

Das Herz benötigt ausreichend Ruhe und einen tiefen, erholsamen Schlaf. Regelmässige Entspannungsphasen können durch gezielte Entspannungsübungen erreicht werden.

Bewegung sollte ebenfalls nicht fehlen. Ein bis zwei Stunden Sport in der Woche reichen aus, um das Herz gesund zu erhalten.