Hilfe bei eingerissenen Mundwinkeln

Die Lippen haben keinen schützenden Fettfilm und trocknen schnell aus. Da Mundwinkelrisse auch von einem Nährstoffmangel hervorgerufen werden können, sollten Betroffene auch auf ihre Ernährung achten. Besonders wichtig ist eine ausreichende Versorgung mit Zink, Eisen und Vitamin B2.

Eingerissene Mundwinkel sind in der Regel harmlos. Wenn das Problem jedoch immer wieder auftritt und sich die Mundwinkel entzünden, kann das auf eine Infektion mit einem Hautpilz oder Herpes-Viren hinweisen. Hier empfiehlt sich eine Abklärung beim Hautarzt.

Auch natürliche Salben in Form von Honig, Olivenöl oder Kokosöl versorgen die Lippen mit ausreichend Feuchtigkeit.