Hypochondrie – was ist das?

Der Begriff Hypochondrie bezeichnet die übertriebene Angst, krank zu sein oder zu erkranken. Körperliche Symptome werden von den Betroffenen über- und fehlinterpretiert. Dabei kreisen die Gedanken um die Angst vor dieser Krankheit entweder dauerhaft oder in Schüben. Hypochonder suchen meist verstärkt nach ärztlicher Hilfe.

Die Ursache der Hypochondrie ist nicht bekannt, wird aber in gestörten Denkprozessen vermutet. Hypochondrie ist nicht heilbar, Betroffene können aber durch Psychotherapie Linderung erfahren.