Meerrettich – kleine Wurzel mit grosser Wirkung

Der Meerrettich «Armoracia rusticana» stammt aus der Familie der Kreuzblütler. Seinen Ursprung hat er in Ost- und Südeuropa. Die Meerrettich-Wurzel enthält Senföle, Flavonoide, Aminosäuren, Enzyme, Vitamin B1 und doppelt so viel Vitamin C wie eine Zitrone.

Die Wurzel wirkt antimikrobiell, schleimlösend, krampflösend, durchblutungssteigernd, erwärmend und harntreibend. Der Meerrettich hat sich bei Mandelentzündungen, Husten, Nasennebenhöhlenentzündungen, Kopfschmerzen, Muskelverspannungen und sogar bei Mangel von Verdauungssäften bewährt.

Meerrettich gibt es in Form von Saft, Wurzeln oder Fertigpräparaten in jedem Reformhaus.