Schluss mit Mundgeruch

Mundgeruch ist ein unangenehmes Thema – über das es sich dennoch zu sprechen lohnt. Denn zahlreiche günstige Hausmittel sorgen natürlich und langanhaltend für einen frischen Atem:

  • Äpfel: Das Obst enthält sekundäre Pflanzenstoffe, die antibakteriell wirken und Mundgeruch vorbeugen. Alternativ kann man ein Esslöffel Apfelessig in ein Glas lauwarmes Wasser geben und den Mund mit der Mischung spülen.
  • Backpulver: Es neutralisiert einen schlechten Atem, indem es schonend Beläge auf der Zunge entfernt und den pH-Wert im Mundraum wieder ins Gleichgewicht bringt. Für eine Spülung einfach einen halben Teelöffel Backpulver in einem Glas Wasser auflösen zweimal täglich den Mund damit spülen.
  • Petersilie: Einige frische Stängel der Petersilie zerkauen. Das im Küchenkraut enthaltene Chlorophyll sowie ätherische Öle wirken geruchsbindend. Denselben Effekt haben frische Minze, Dill, Gewürznelken, Kamille oder Fenchelsamen.
  • Tee: Salbei-, Kamillen, Grün- oder Schwarztee aufbrühen, etwas abkühlen lassen und den Mundraum damit gründlich spülen. Die im Tee enthaltenen Polyphenole wirken bakterienhemmend und lindern Mundgeruch auf natürliche Weise.